Geldversand nach Kanada mit CurrencyFair

Du kannst bis zu 90% der Überweisungsgebühren sparen, wenn du Geld CurrencyFair nach Kanada versendest.

Wie mache ich einen Geldversand nach Kanada?

Sobald du ein Konto eingerichtet hast, sorgt unser einfach zu befolgendes Verfahren für eine Transaktion ohne Stress.

Wie funktioniert es?

Wenn du dich dafür entscheiden, über unsere "Create a Transaction" -Option einzuzahlen, wird dein Geld sofort zum bestmöglichen Kurs umgetauscht, sobald es uns erreicht.

Alternativ kannst du einen besseren Kurs in unserem Wechselbüro anfordern und darauf warten, dass der Markt dem entspricht. Dies kann etwas länger dauern als das Erstellen einer automatischen Transaktion, aber du könntest am Ende einen Kurs erhalten,  der besser ist als der der Interbank selbst (den realen, aktuellen Wechselkurs). Dies ist nur für CurrencyFair-Kunden verfügbar.

Bist du immer noch nicht sicher, ob CurrencyFair der beste Weg für den Geldversand von oder nach Kanada ist? Wir haben  unsere Kosten mit beliebten High-Street-Banken, Broker und Geldwechsel-Anbietern verglichen. Vergleiche die Kosten und entscheide selbst.

Reduziere deine Kosten beim Geldversand nach Kanada

 Jetzt  registrieren

Geschichte des Kanadischen Dollars

Kanada hat eine reiche Geschichte, wenn es um Währung geht. Zum Beispiel wurden im 16. Jahrhundert Gegenstände wie Pelz als Währung angesehen.

Der kanadische Dollar kam 1867 in Gebrauch, als die Kolonien von Kanada, New Brunswick und Nova Scotia in einer Konföderation vereint wurden, die als Dominion of Canada bezeichnet wurde.

Als Teil des Zusammenschluss gab jede Kolonie ihre eigene Währung auf und benutzte den kanadischen Dollar. Prince Edward Island trat 1873 der Dominion of Canada bei, und im April 1871 verabschiedete das kanadische Parlament den Uniform Currency Act, der alte Währungen für ungültig erklärt und durch den kanadischen Dollar ersetzt. Die Währung wurde seit 1970 in Umlauf gebracht.

Die fünfthäufigste Reservewährung der Welt, der kanadische Dollar wird auch als "Loonie" oder "der Loon" bezeichnet, dank des Bildes eines Haubentauchers (engl.: loon) auf der Ein-Dollar-Münze.